19.08.2021

Mit Ausweitung der Initiative „Kurve kriegen“ auf weitere Standorte in Nordrhein-Westfalen sind im Juli auch der Rhein-Kreis-Neuss und Kreis Viersen mit ins Boot gekommen. In Kooperation mit dem SKM Rheydt e.V., der bereits seit 2016 die Initiative mitgestaltet, unterstützen nun auch der SKM Neuss e.V. und der SKM Kreis Viersen e.V. die Initiative mit pädagogischen Fachkräften.

Unter dem Motto „Kompetenzen trägerübergreifend nutzen“ kommen die Fachkräfte aller drei Träger regelmäßig zusammen, um Hilfen interdisziplinär und passgenau zu gestalten. Dies beinhaltet sowohl den Austausch von persönlichen Erfahrungen im Umgang mit Teilnehmenden und deren Sorgeberechtigten, sowie über vorhandene regionale Unterstützungsangebote. Durch gemeinsame Supervision und Fallberatungen reflektieren die Fachkräfte ihr Handeln und entwickeln individuelle Interventionsmöglichkeiten. Aufgrund der regionalen Nähe eröffnet die Zusammenarbeit zudem die Möglichkeit Veranstaltungen und Projekte gemeinsam zu gestalten, die bei Bedarf als feste Aktivitäten in der Initiative etabliert werden können (Workshops, Sportveranstaltungen, Kompetenztrainings, etc.).

Durch die individuellen Kompetenzen der einzelnen pädagogischen Fachkräfte - aus den Bereichen der Erlebnispädagogik, Traumapädagogik, Suchterkrankungen, Antigewalttrainings, stationären/ambulanten Jugendhilfen, systemischen Beratung/Therapie und langjährigen Erfahrungen im Allgemeinen Sozialen Dienst - besteht nicht nur die Möglichkeit vorhandene Netzwerke überregional auszubauen sondern es können auch bereits erworbene Qualitätsstandards, unter Berücksichtigung individueller Ressourcen und Kapazitäten, optimiert werden.


Kompetenzen trägerübergreifend nutzen - Logos Kurve kriegen und Sozialdienst Katholischer Männer