Das Kurve-kriegen-Team vor dem Kurve Kriegen Dienstwagen

    „Das Beste kommt zum Schluss!“ so kündigte das Fachkräfteteam vom Rhein-Kreis-Neuss am Ende des diesjährigen Qualitätsentwicklungsdialogs (QED) eine Überraschung an. „Noch mehr?“ war die Frage von Wolfgang Wendelmann und Jörg Unkrig, denn Überraschungen gab es vorher schon. Nicht nur eine überzeugende Sachstandsdarstellung zu Zahlen, Daten und Fakten im Rhein-Kreis-Neuss, sondern auch zwei Videos mit Danksagungen von Absolventen von Kurve kriegen. Diese berichteten sehr authentisch und emotional, was ihnen Kurve kriegen gebracht hat, wo sie heute stehen und wie sie sich ihre Zukunft vorstellen. „Gerne sage ich Danke für die Unterstützung und jederzeitige Erreichbarkeit der pädagogischen Fachkraft“, so eine Absolventin, “mein Leben hat sich verändert.“

    Draußen im Hof erwartete uns dann der erste, von einem Kurve kriegen - Standort gelabelte Dienstwagen. Gerne nahmen die Vertreter der Träger (Frau Becker und Herr Offermann), die PFK Frau Glanz, die PAP Frau Klug und Herr Kaiser, der Direktionsleiter Herr Kampa und Herr Wendelmann und Herr Unkrig Aufstellung zu einem Gruppenfoto mit dem neuen Dienstwagen.
    „Unser Wunsch nach einem solchen Dienstwagen ist endlich in Erfüllung gegangen“, so Frau Klug und Herr Kaiser.