Welches sind für gewalttätige Auseinandersetzungen typische Orte und Abläufe, was kann man tun, wenn man beobachtet, dass jemand gerade Opfer einer Straftat wird und wie schützt man sich selber dabei? Antworten auf diese Fragen und die Chance, in Rollenspielen das Gelernte umzusetzen, gab es für Teilnehmende der NRW-Initiative „Kurve kriegen“ am Standort Dortmund im BVB-Lernzentrum. Die Initiative des Fan-Projekts Dortmund e. V. ermöglicht das Training zum Thema „Zivilcourage“ an einem ganz besonderen Lernort, dem Signal Iduna Park. In zwei intensiven und lehrreichen Stunden bot der Workshop viel Gelegenheiten, um Verhaltensweisen zu erlernen, umzusetzen und zu reflektieren.
„Eine rundum gelungene Veranstaltung, in der unsere Teilnehmenden gelernt haben, was es bedeutet Zivilcourage zu zeigen und sich für andere, schwächere Menschen einzusetzen“, so Björn Temme, pädagogische Fachkraft am Standort Dortmund.