Das Team vom Standort Essen mit Vertretern des PP Essen, der AWO, des IM und Herrn Staatssekretär Mathies

 

Am 30.07.2019 besuchte Herr Staatssekretär Matthies (Ministerium des Innern) die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von „Kurve kriegen“-Essen im Haus des Jugendrechts an der Alfredstraße. Inhalt des Gesprächs war der Austausch mit den polizeilichen und pädagogischen Fachkräften. Bei den vier Hauptakteuren handelt es sich um die auf Jugend-Kriminalprävention spezialisierten polizeilichen Ansprechpartner KHK Daun und KOK Reinartz sowie die zwei pädagogischen Fachkräften der AWO Kreisverband Essen e.V. Frau Marschall-Littwin und Herrn Hoeps.

Gemeinsam erläuterte das Team ihre polizeiliche und pädagogische Arbeits- und Vorgehensweise für „Kurve kriegen“, um kriminelle Karrieren zu beenden.
Was sind die Kriterien mit denen Kinder oder Jugendliche in der Initiative am Standort Essen aufgenommen werden? Wie nehmen die Fachkräfte Kontakt zu den Betroffenen oder den Familien auf? Wie sind die Reaktionen – wie die Erfolge? Die Beteiligten standen Rede und Antwort und Herr Mathies machte sich vor Ort einen konkreten Eindruck über die sinnvolle Arbeit und die Wirksamkeit von „Kurve kriegen“.